Rummel_Legal-Tech_Advertorial-220429_GettyImages_748327955 Rummel Software GmbH – Mit Legal Tech in die Zukunft

LEGAL TECH – JA ODER NEIN?

Seit mehreren Jahren wird das Thema Legal Tech in den entsprechenden Branchen kontrovers diskutiert. Auch wenn die Bedeutung des Themas längst noch nicht jeder erkannt hat, steigt die Akzeptanz und das Grundverständnis in der letzten Zeit jedoch kontinuierlich.

„Nur wer heute bereit ist, die Herausforderungen der Transformation in Angriff zu nehmen, stärkt seine Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit für die Zukunft“, erläutert Dr. Marc Rössel, CEO der Rummel Software GmbH.

Was bedeutet Legal Tech?

Legal Technology, umgangssprachlich Legal Tech genannt, bezeichnet laut Wikipedia den Bereich der Informationstechnik, der sich mit der Automatisierung von juristischen Tätigkeiten befasst. Mit dem Ziel, die Effizienz des rechtlichen Arbeitens zu erhöhen. Zum besseren Verständnis lässt sich Legal Tech auch ganz einfach als Digitalisierung der Rechtsbranche bezeichnen.

Legal Tech – aber wie?

Die Erkenntnis, dass die Digitalisierung unverzichtbare Vorteile bringt, hat sich beim Gros der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte inzwischen durchgesetzt. Spürbare Zeitersparnis, ortsunabhängiges Arbeiten, überregionale Mandatsakquise und vieles mehr sprechen für ein klares JA beim Thema Legal Tech. Es geht also nicht mehr um das JA oder NEIN, sondern vielmehr um das WIE. Wie die Digitalisierung des Kanzlei-Alltags aussehen kann. Hier scheinen die Möglichkeiten unbegrenzt und die Suchenden oft überfordert zu sein. Denn genauso, wie es nicht nur das eine Rechtsgebiet gibt oder den einen Mandanten, gibt es auch keine Standard-Lösung.

Hier sind Experten gefragt

Setzen Sie deshalb schon bei der Planung oder beim Ausbau Ihrer Transformation auf die Erfahrung von Experten. Hier begleitet bspw. die Rummel Software GmbH bereits seit Jahren Kanzleien unterschiedlichster Größen und Ausrichtungen. Erarbeitet gemeinsam mit ihnen individuelle Pläne, die immer auch die Zukunfts- und Wettbewerbsfähigkeit im Auge haben. Denn der Rechtsmarkt wird sich, wie Studien zeigen, auch in Zukunft weiter verändern und entsprechende Anpassungen verlangen.

Erfolg braucht eine gesunde Basis

Eine ausgereifte Kanzleisoftware wie, bspw. WinMACS von der Rummel Software GmbH, bietet alle grundlegenden Funktionen, um interne Arbeitsabläufe deutlich zu vereinfachen und zeitsparend zu erledigen. Dazu zählt die aktenorientierte Arbeitsweise genauso, wie die Verwaltung aller Verfahrens-Beteiligten. Der Kanzlei-Kalender und die Steuerung von Terminen, Fristen und Wiedervorlagen. Aber auch die Steuerung von Zugriffsrechten sowie die automatisierte Erstellung von Schriftsätzen. Funktionen, die den Kanzlei-Alltag einfacher machen, die Effizienz spürbar steigern und damit eine qualitativ hochwertige Rechtsberatung ermöglichen. Vorteile, die sich zusätzlich positiv auf die Kanzlei-Ergebnisse auswirken.

Mobiles Arbeiten, das in den letzten Jahren durch Corona massiv an Bedeutung gewonnen hat, wird auch nach der Pandemie einen festen Platz im Kanzlei-Alltag einnehmen. Auch hier muss die entsprechende Kanzleisoftware alle Anforderungen der Nutzer gewährleisten. So arbeiten Sie bspw. mit WinMACS sowohl online als auch offline. Über Terminalserver oder die Cloud. Haben Zugriff auf Ihren kompletten Datenbestand. Verfügen über den vollen Funktionsumfang der Software und genießen ein Höchstmaß an Sicherheit.

„Vorteile im Rechtsmarkt werden sich mehr und mehr am Technologiestand des Einzelnen messen lassen“, sagt Dominik Franek, Geschäftsführer der Rummel Software GmbH.

Die Zukunft gehört Legal Tech

Die Art und Weise, wie Kanzleien ihre Rechtsdienstleistungen zukünftig gestalten, wird sich deutlich verändern. Einerseits hin zu einer stärkeren Spezialisierung der entsprechenden
Leistungen, andererseits zu einer nochmaligen Verbesserung der Produktivität durch den weiteren Einsatz innovativer, unterstützender Technologien. In Technologien, die heute mehr denn je als eine unverzichtbare Investition in die Zukunft gesehen werden. Hierbei wird es in einem nächsten Schritt um Technologien und/ oder Anwendungen wie die elektronische Unterschrift, die automatisierte Erstellung von Dokumenten und Verträgen sowie um Kollaborations- und Cloud-Lösungen gehen, die das Gros der Kanzleien erreichen wird.

Bei all den Veränderungen dürfen wir eins nicht vergessen. Im Gegensatz zu Amerika oder auch anderen europäischen Ländern hinkt Deutschland dieser Entwicklung hinterher. Wir stehen also erst am Anfang dieser Veränderungen im Rechtsmarkt.

Und allen eventuellen Ängsten vor Veränderungen zum Trotz – die bisherige Bilanz dieser Veränderungen ist durchaus positiv zu bewerten. So hat der Digitale Wandel bisher nicht nur für bessere Ergebnisse gesorgt, sondern auch entscheidend dazu beigetragen, dass sich Services, Produktivität, Effizienz und Leistungen der Rechtsbranche deutlich verbessert haben. Und das macht doch Lust auf mehr.

 
Autor
Kay O. Dietrich/ Rummel Software GmbH

 


Lassen Sie sich als KAV-Mitglied von einem Experten der Rummel Software GmbH gerne persönlich und gezielt beraten:

Dominik Franek

franek@rummel-software.de.

Tel. 09123 1830-305

Oder informieren Sie sich unter www.rummel-software.de zu unseren Software-Produkten und -Leistungen.