Liebe Kolleginnen und Kollegen,

der Kölner Anwaltverein steht Ihnen in der Zeit der Corona-Pandemie zur Seite.

Auf der hier hinterlegten Seite informieren wir Sie so aktuell wie nur möglich über den Geschäftsbetrieb der Gerichte sowie zu allen weiteren Themen, die für Sie wichtig und essentiell in Bezug auf unsere Berufsausübung sind.

Ferner möchten wir den Kolleginnen und Kollegen helfen, die Unterstützung bei der Bearbeitung Ihrer bestehenden Mandate benötigen. Wir rufen alle Kolleginnen und Kollegen dazu auf sich bei uns zu melden, die – im besten Fall unentgeltlich – bereit sind, in Not geratenen Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten zu helfen.

Referendarinnen und Referendaren, deren Vorbereitungsdienst eigentlich im April beginnen sollte, möchten wir ebenso unsere Hilfe anbieten. Wir bieten den zukünftigen Kolleginnen und Kollegen unsere Unterstützung an. In unserem Netzwerk #juranotalone können sie nach vorübergehenden Beschäftigungen suchen. Der Anwaltschaft fehlt insbesondere in der Zeit der Pandemie wegen personeller Ausfälle aufgrund von Quarantänen oder akuten Corona-Fällen Unterstützung im Kanzleialltag. Daneben können Referendarinnen und Referendare ihr praktisches Wissen ausbauen und vertiefen.

Alle Kolleginnen und Kollegen sowie Referendarinnen und Referendare, die von der Pandemie betroffen und in Ihrer Berufsausübung gehindert sind, bitten wir mit uns Kontakt aufzunehmen.
Bitte melden Sie sich bei uns:
Telefon / WhatsApp: 0176-66098456 | E-Mail: hilfe@koelner-anwaltverein.de

Für diejenigen, die bei Facebook aktiv sind, haben wir dort eine eigene Gruppe eingerichtet, in der Sie sich auch unmittelbar vernetzen können. Informationen hierzu erhalten Sie über unsere Facebook-Seite. Die Gruppe trägt den Namen: juranotalone

DER KAV LÄSST SIE NICHT ALLEIN – WIR HALTEN ZUSAMMEN - #juranotalone

RA Markus Trude
Vorsitzender