Rechtsauskunftstelle des Kölner Anwaltverein e.V.

Seit vielen Jahrzehnten kommen die Mitglieder des Kölner Anwaltverein e.V. ihrer sozialen Verpflichtung nach, finanzschwachen Bürgerinnen und Bürgern kostenlos Rechtsrat zu erteilen. Der Kölner Anwaltverein hat dazu eine Rechtsauskunftstelle eingerichtet, die jeweils dienstags und donnerstags von 09.00 bis 12.00 Uhr in der Geschäftsstelle des Kölner Anwaltverein e.V. geöffnet ist.
Sie finden dort Rechtsrat durch kompetente Rechtsanwälte auf allen Rechtsgebieten. Sie benötigen dazu lediglich einen Beratungshilfeschein, der durch Vorlage geeigneter Unterlagen, wie Bescheide über staatliche Unterstützungsleistungen, Verdienstbescheinigungen, Studentenausweis und dergleichen ebenfalls im Gerichtsgebäude, Rechtsantragsstelle, Luxemburger Straße 101, Zimmer 329, 3. Stock erhältlich ist.
Gerade bei den normalen Dingen des Lebens wie z.B. Ehesachen, Mietsachen, Arbeitsrechtssachen, Kaufvertragsangelegenheiten und dergleichen können immer wieder Rechtsprobleme auftreten, die durch frühzeitige Beratung und Hilfestellung durch kompetente Anwälte einfach geregelt werden können.

Die kostenlose Beratungshilfe nach dem Beratungshilfegesetz wird Ihnen gewährt, wenn der Monatsverdienst bestimmte Höchstgrenzen nicht überschreitet. Bei der Berechnung des Monatsverdienstes werden jedoch u.a. auf das Einkommen entrichtete Steuern, Pflichtbeiträge zur Sozialversicherung, regelmäßige Schuldverpflichtungen sowie die Kosten für Unterkunft und Heizung berücksichtigt. Im Einzelfall ist daher genau zu prüfen, ob die Voraussetzung für eine Beratungshilfe gegeben sind. Diese dürften jedoch im Regelfall bei Empfängern von staatlicher Unterstützungsleistungen vorliegen.