Wichtige Information vom LG Düsseldorf: Versand von Dokumenten im Elektronischen Rechtsverkehr zum 04.02.2019

Das Landgericht Düsseldorf informiert wie folgt über die wichtige Änderung ab dem 04.02.2019. Wir bitten Sie, diese unbedingt zur Kentniss zu nehmen!

Nachdem der elektronische Rechtsverkehr seit dem 01.01.2018 kraft Gesetzes bundesweit eröffnet ist, wird das Landgericht Düsseldorf ab dem 04.02.2019 den elektronischen Versand von Dokumenten an die Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte beginnen. Ein Großteil der bisherigen Postsendungen des Landgerichts wird der Anwaltschaft ab diesem Zeitpunkt über das besondere elektronische Anwaltspostfach (beA) zugesandt. Der Versand kann bekanntlich nicht an eine bestimmte Kanzlei, sondern lediglich a das für die Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte persönlich eingerichtete beA erfolgen. Dies führt dazu, dass durch die Servicekräfte im LG Düsseldorf System eine beA-Adresse pro anwaltlich vertretener Partei und pro Verfahren hinterlegt wird. Soweit keine anerweitigen Angaben erfolgen, wird dies die beA-Adresse der ersten Unterzeichnerin/des ersten Unterzeichners in einem Verfahren sein. Sollte aufgrund eines Wechsels des Sachbearbeiters während des Verfahrens ein Wechsel der beA-Adresse gewünscht sein, müsste dies bitte durch die jeweilige Kanzlei mitgeteilt werden.