16.05.2019 - 6. Kölner Insolvenzstrafrechtstag

Am Donnerstag, 16. Mai 2019 findet der 6. Kölner Insolvenzstrafrechtstag im Hotel Mondial am Dom Cologne statt.

Vortrags- und Diskussionsveranstaltung zu aktuellen Problemen im Insolvenzstrafrecht

Donnerstag, 16. Mai 2019, 14.00 Uhr s.t.

Hotel Mondial am Dom Cologne
Kurt-Hackenberg-Platz 1, 50667 Köln

Referenten:      MDin a.D. Marie Luise Graf-Schlicker, OStA Torsten Elschenbroich,
PD Dr. Christian Brand, OStA Raimund Weyand, RA Dr. Jörg Gollnick, RA Dr. Philipp Gehrmann

Moderation:     RA Christof Püschel

Frau Ministerialdirektorin a.D. Graf-Schlicker, bis Ende 2018 Leiterin der Abteilung Rechtspflege im BMJV, unterrichtet traditionsgemäß über aktuelle und wünschenswerte Reformvorhaben des Gesetzgebers.

Danach berichtet OStA Elschenbroich, Hauptabteilungsleiter Wirtschaft der StA Köln, über erste praktische Erfahrungen mit Insolvenzanträgen der Staatsanwaltschaft in Fällen, in denen der Wert des gesicherten Vermögens nicht ausreicht, die Ansprüche der Geschädigten zu befriedigen.

Im Anschluss beleuchtet Dr. Brand, Strafrechtswissenschaftler aus Konstanz, strafrechtliche Probleme im Rahmen von Großinsolvenzen.

Mit OStA Weyand referiert dann ein auf Insolvenzverfahren spezialisierter Strafverfolger die neueste Rechtsprechung zum Insolvenzstrafrecht und zeigt deren praktischen Konsequenzen auf.

Last but not least befassen sich die Kollegen Drs. Gollnick und Gehrmann, ein Insolvenzverwalter und ein Strafverteidiger, mit Vergleich und TOA im Insolvenz(straf)verfahren. Hier könnte viel öfter praktische Konkordanz zwischen Gläubiger- und Beschuldigteninteressen hergestellt werden. Zudem lauern spätestens seit Juli 2017 Haftungsfallen für Verwalter und Strafverteidiger.

Weitere Infos entnehmen Sie bitte dem hinterlegtem Flyer. Vielen Dank!